Ordonanzhaus (Patrizierhaus in der Schusterstraße)

Historische Ansicht des sogenannten Ordonanzhauses vor 1912 Ordonanzhaus Ansicht vor 1912

Um den Altstädtischen Markt herum konzentrieren sich auffallend große Parzellen. Hier wohnten im Mittelalter die reichsten Bürger der Stadt. Diese einflussreichen Patrizierfamilien besetzten nicht nur den Rat, sondern hatten sich auch erblich andere wichtige städtische Ämter gesichert. Nur sehr wenige mittelalterliche Wohngebäude dieser sozialen Oberschicht sind erhalten. Das sicher schon zu seiner Erbauungszeit um 1300 herausragende Wohnhaus einer Patrizierfamilie sollte daher bereits 1912 wegen seiner außerordentlichen Bedeutung zum Museum für den Historischen Verein umgebaut werden. Das mit 15 Metern ungewöhnlich breite und hoch aufragende Steinhaus erhielt zur Schusterstraße einen markanten Pfeilergiebel, wie er um diese Zeit in den Städten an der Ostsee (z.B. in Stralsund) modern wurde. Auch der Grundriss und die Details dieses ältesten Bürgerhauses im Land Brandenburg erinnern an die gotischen Patrizierhäuser der Hansestädte. Der Bauherr war vermutlich als Fernhändler und Vertreter Brandenburgs in der Hanse mit den Metropolen im Norden gut vertraut.

Den Namen „Ordonnanzhaus“ erhielt das Gebäude erst im 18. Jh. als das Haus Unterkunft für die Infanteriekommandos war und zu deren Beköstigung diente. Ordonnanzen nannte man die zur Bedienung der Gäste abkommandierten Soldaten. 1840 wurde im Ordonnanzhaus eine städtische Zwangsarbeit- und Armenanstalt eingerichtet, in der 1844 täglich über 70 Arme und Waisen versorgt wurden. 1884 wurde die zu klein gewordene Armenanstalt um ein modernes Gebäude erweitert (Schusterstraße 7).

Grafik des Altstädtischen Rathauses Altstädtisches Rathaus

So finden Sie uns mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

VBB fahrinfo - Link (mit Vorbelegung)

Hier finden sie uns

Die Altstädter e.V.

Bürgerhaus Altstadt
Bäckerstr. 14
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: +49 3381 269114
01523 4287053

Unsere Öffnungszeiten

Die Unterstützung durch MAE-Kräfte ist mittlerweile recht eingeschränkt, somit müssen wir unsere regelmäßigen Öffnungszeiten einschränken:

Montag - Freitag:
10:00 - 13:00 Uhr

 

Führungen außerhalb der Öffnungszeiten können auf Anfrage organisiert werden.

Melden Sie sich bitte telefonisch unter: 03381 . 269114
01523 4287053

oder per email über unser Kontaktformular unter Kontakte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Altstädter e.V. 2015