aktuelle Veranstaltungen

Foto © Die Altstädter e.V.

Altstadt Treff

 

jeden Donnerstag, 18 - 21 Uhr

 

Mit Feuerschale, Musik und Getränken. Die Idee einen Altstadt-Treff ins Leben zu rufen entstand im September 2021 bei gedämpften Licht und einem Bier im Schein unserer alten grünen Emaille-Lampen. Freunde unseres Vereins sind genauso eingeladen wie Gäste und Neugierige. Ein fester Termin in der Brandenburger Altstadt. Freunde treffen, über wichtige oder belanglose Dinge streiten und philosophieren. Ein entspannter Abend mit Musik und dem ein oder anderen Getränk.

Eintritt frei

Foto © pixabay.com

Herrentag (Christi Himmelfahrt)

 

Donnerstag, 26.5.22, ab 11 Uhr

 

Heute können die Herren der Schöpfung bei uns auf dem Hof einkehren oder Zwischenstop machen.
Bei guter Musik, selbstgebrautem Bier von unserer Braugruppe "Ährensache" und leckerer Wildsuppe lässt es sich bei gutem Wetter gemütlich auf unserem schönen Hof schwoofen!
Alle Gäste, ob männlich, weiblich, divers, Alien, Indianer oder Kosmonaut, ob braun, gelb, weiß, grün oder rot-blau-kariert sind Herzlich Willkommen!
 
 
Eintritt frei
Foto © pixabay.com

Schautag Brauen und Backen

 

Samstag, 28.5.22, ab 10 Uhr

 

Bier zu brauen gehörte vor ein paar hundert Jahren zum Alltag. Frauen und Männer beherrschten die Braukunst gleichermaßen und gingen diesem Handwerk regelmäßig nach. Heute liegt die Zubereitung des Gerstensaftes überwiegend in den Händen professioneller Brauereien. Aber immer mehr Menschen beleben das traditionelle Handwerk wieder, gründen Mikro- und Privatbrauereien oder machen die Braukunst zu ihrem Hobby, so auch die Braugruppe bei den Altstädtern.

 

Gern geben diese Brauenthusiast*innen ihr Wissen und Können an andere weiter und bieten deshalb regelmäßig Schautage an, bei denen die Teilnehmenden mit allen Sinnen in die Braukunst eingeführt werden. Sie hören Wissenswertes, sehen bei den Braugängen zu, erfreuen sich an den Düften von selbst gebackenen Köstlichkeiten. Anmeldung: 03381-269114 oder 0152-34287053

 

Gebühr pro Person 49,- € (inkl. Verköstigung und Bierverkostung)

Foto © Künstler

Kubanische Nacht

Ernesto Rodriguez y su Grupo

 

Samstag, 25.6.22, 19 Uhr (open air)

 

Ernesto Rodriguez - Gitarrist- Troubadour- Komponist

 

Ernesto Rodriguez ist in Santiago de Cuba, der Wiege des kubanischen Musikstils „Son“ geboren. Dort wurde er von Kindheit an von großen Meistern der Musik unterrichtet und gefördert. Er ist Gründer des innovativen Duetts POST-TROVA mit welchem er schon auf den wichtigsten Bühnen des gleichnamigen Genres sowohl in Kuba als auch in der spanischsprachigen Welt auftrat. Seine Texte sind voller Poesie und eine Hommage an die Liebe, die Natur und seine musikalischen Wurzeln. Er ist einer der besten Musiker seiner Generation des Genres „Post-Trova“.

 

Nach dem Konzert können die Gäste ihre Tanzbeine nach Salsa, Bachata und Merengue schwingen. Ausserdem gibt es original Schwein am Spieß auf kubanische Art. (Nicht im Eintrittpreis enthalten)

 

Eintritt: 12,- €

Foto © Künstler

Stephan Bormann

& The 10String Orchestra

 

Freitag, 8.7.22, 19 Uhr (open air)

 

Tom Götze (Bass) & Stephan Bormann (Guitars)

 

Tom Götze und Stephan Bormann sind zwei Weggefährten, die sich seit vielen Jahren kennen und deren Wege sich immer wieder musikalisch kreuzten. Als Folge einer intensiveren Zusammenarbeit und enthusiastischen Konzerten präsentieren sie nun ihr gemeinsames Debüt Album „PEARLS“, das bei Acoustic Music erschienen ist.

Beide spielen mit großer Intensität, Leidenschaft und Dynamik. Ihr Programm beinhaltet eine packende Mixtur aus konzertanter Musik, Pop und Nordic Jazz. Bekannten Songs verleihen sie dabei ein neues Gewand – eigene Kompositionen erschließen sich auf faszinierende Weise – so, als wäre man ihnen vor langer Zeit schon einmal begegnet. Sie bewegen sich stilsicher zwischen wunderschönen Melodien a’la “Beyond The Missouri Sky“ bis hin zu virtuosem Saitenzauber. Bass und Gitarre führen ein Zwiegespräch und beziehen sich aufeinander wie Yin und Yang.

Tom Götze zählt zu den herausragenden deutschen Bassisten. Er arbeitet u.a. mit Adam Rogers, Mike Stern, den Pet Shop Boys, Armin Mueller-Stahl, Günther Fischer u.v.a. zusammen. Seit 1989 spielt er in der Dresdner Kultband Dekadance. Als Gründungsmitglied der Dresdner Sinfoniker ist er regelmäßig auch als Solist an deren Projekten beteiligt. Gastspiele und Tourneen führten ihn nach Kanada, Skandinavien, England, Spanien, Italien, Österreich, Russland, China, in die Schweiz und nach Tschechien. Seit 2006 unterrichtet er an der Hochschule für Musik „C.-M.-v.-Weber“ in Dresden und ist dort Professor für Kontrabass & Bassgitarre.

 

>>> Video: Stephan Bormann & Tom Götze - The 10String Orchestra

Eintritt 12,- €

Foto © Künstler

Tsching

 

Freitag, 22.07.22, 19 Uhr (open air)

 

Seit 10 Jahren bastelt das ungewöhnlich besetzte Trio Tsching nun schon an ihrem ganz eigenen Stil. Zwischen frei fließender Improvisation und spannenden, dynamischen Arrangements führt das Konzertprogramm die Zuhörer*innen musikalisch um die Welt, in dem Sie Anklängen aus Tango, Balkan, Blues und Jazz sowie Klezmer, Volksmusik und Klassik begegnen.

 

Zum mal klassischen, mal rockigen Cello von Isabelle Klemt steuert Helmut Mittermaier Sopran- und Tenorsaxophon sowie andere Blasinstrumente bei. Ben Aschenbach erweitert das Instrumentarium um elektrische und akustische Gitarren. In vielen Stücken werden bekannte Melodien und Riffs aus Popmusik, Klassik und alten, regionalen Liedern eingearbeitet und kunstvoll weitergeführt. 

 

Isabelle KlemtVioloncello
Helmut MittermaierSopran- und Tenorsaxophon
Ben AschenbachKonzert- und Jazzgitarre

 

>>> Video: TSCHING - Vagabundensuite Trailer

Eintritt 10,- €

 

Foto © Die Altstädter
Höfefest 2022

 

Samstag, 13.8.22 ab 14 Uhr (open air)

 

Endlich, nach 2 Jahren pandemiebedingter Pause geht es wieder in die Altstadt zum Höfefest. Die historische Altstadt Brandenburgs,mit ihren prachtvollen Häusern bietet das passende Ambiente zu Fest. Die Besucher aus Nah und Fern erwartet wieder ein buntes Programm. Hinter den Toren und Türen, in den Höfen und Gärten wird Musik gespielt, Kleinkunst dargeboten oder Speisen und Getränke angeboten.
 
Das Höfefest wird von Vereinen und Organisationen, von Bewohnern und privaten Eigentümern in der Altstadt selbst gestaltet. Teilnehmende Höfe sind mit einer grün-weißen

Kurz vor dem Höfefest wird es einen Flyer mit dem vollständigen Programm geben. Er hilft auch dabei, die teilnehmenden Höfe mit dem dazugehörigen Programm zu finden.

 

Eintritt frei

Foto © Künstler

Alaa Zouiten Septett

"Aficionado Laud Flamenco"

 

Samstag, 20.8.22, 19 Uhr (open air)

 

AFICIONADO ist das neue Projekt des marokkanischen Berliner Oudspielers Alaa Zouiten. Es ist eine allgegenwärtige Zelebrierung drei großer Musiktraditionen: Flamenco, arabisch-andalusische Musik und Jazz. Durch Alaas Stücke, welche er neulich in Granada komponiert hat, plädiert AFICIONADO für ein transkulturelles akustisches Umfeld, in dem sich die drei Stile selbstverständlich und unkompliziert vermischen. So kann ein "Fandango" einwandfrei den Weg für einen uralten Gesang aus der andalusischen "Nuba" bereiten, ein "Tangos" genauso rhythmisch nordafrikanisch wie harmonisch jazzig klingen, oder ein arabischer "Samai" zu einer "Solea Flamenca" führen. Die Grenzen fallen und machen den Horizont frei für ein feierliches musikalisches Erlebnis, in dem die Musiker mit dem Publikum Eins werden - der Schönheit der Musik zuliebe!

 

Besetuung: Alaa Zouiten, oud (MA), Roland Satterwhite, geige (USA), Naoufal Montassere, gitarre (MA), Richard Müller (DE/RUS), Antonio Pinera Pumuki (ES), La Nusta (ES), Ray Aseri (YEM)

 

>>> www.alaazouiten.com

Eintritt 12,- €

Photo by Ardian Lumi on Unsplash

Salsa Tanzkurs

für Anfängerinnen und Anfänger

 

Montag, 22.8.22, 18.30-20 Uhr


8 Termine á 1,5 h: 22.08. - 10.10.

 

Salsa tanzen ist Bewegung, Entspannung, Lebensfreude, Sinnlichkeit und Erotik in einem. Menschen, die mit dem Salsa tanzen beginnen, sind fasziniert von der Ausstrahlung, die von dieser Musik und den Tänzerinnen und Tänzern ausgeht. Auf die allermeisten Menschen übt das Salsa tanzen bereits nach einer kurzen Zeit eine hohe Anziehungskraft aus. Wer selbst Salsa tanzt, fühlt sich fröhlich, glücklich und auch etwas stolz.
 
In Anlehnung an den kubanischen Salsa-Tanzstil, lernen die Teilnehmenden Grundschritte, Tanzhaltung sowie erste Drehungen, Figuren und Variationen. Vor allem geht es um den Spaß beim Tanzen und die Grundlagen für heisse Salsa-Party-Nächte!
 
Der Kurs ist sowohl für Paare als auch Singles geeignet. Weitere Infos und Anmeldung unter 0152-23 648 571
Credits © Der bumme Lux

Pulsar Trio

 

Samstag, 27.8.22, 19 Uhr (open air)

 

Treibend, pulsierend, vital. Raffinierte Rhythmen, freie Improvisation und Stücke, deren Melodien das Zeug zum Ohrwurm haben – mit scheinbar so gegensätzlichen Instrumenten wie Sitar, Piano und Drums lässt das Pulsar Trio nicht nur einen neuartigen Klangraum entstehen, sondern auch eine groovige Fusion aus freiem Jazzdenken und originären Worldbeats.
»Trotz ihrer vielen Taktwechsel, Breaks und Generalpausen wirkt [die Musik] nie verkopft oder kompliziert, sondern bleibt stets nachvollziehbar und zugänglich, vielfach – dank eines ausgeprägten Gespürs für griffige Melodiebögen – sogar geradezu eingängig.« (Harry Schmidt)
Die creole – Preisträger konnten die hohe Qualität ihrer musikalischen Entdeckungsreise auf einer Vielzahl von Konzerten unter Beweis stellen. So gastierten sie u.a. auf den Leverkusener Jazztagen, dem Fusion-Festival, dem Glastonbury Festival, dem Rudolstadt Festival sowie dem Jazzfestival Izmir.
Mit ihrem 3. Album »Zoo of Songs«, das im April 2018 bei t3 records erschien, erschließen sich die drei Musiker noch einmal ganz neue musikalische Sphären – kontemplativ, elektronisch, rhythmisch listig, energiegeladen und in satten Klangfarben präsentiert sich das Trio herausragend gereift und mit diesem pointierten Freigeist, der es so unverwechselbar macht.
Die »Zoo of Songs« – Record-Release-Tour lässt sie 2018 auf internationalen Konzertbühnen unterwegs sein.

"Das Pulsar Trio erinnert an andere progressive Jazztrios, wie die Briten GoGo Penguin, oder
das deutsche Michael Wollny Trio. Die Band erzeugt in ihrer Musik sinnliche Schwebezustände,
den Rausch des freien Falls und das Dahingleiten über weite Flächen."

— Till Lorenzen/Deutschlandradio Tonart, 04/2018 —
 
Eintritt 12,- €
Foto © Die Altstädter e.V.

5. Bierfest der Altstädter

 

Samstag, 3.9.22, 11-19 Uhr (open air)

 

Slawenbräu, Rauchpils, Roter Adler, Sommerbier – so heissen einige der verschiedenen Biere, die heute verkostet werden können.
 
Wie immer treffen sich Brauer*innen und Freunde der Braukunst im Hof des Bürgerhauses in der Brandenburger Altstadt. Es wird außerdem wie immer deftiges Essen und die richtige Musik zum leckeren Bier geben.
 
Interessierte Brauereien melden sich bei Interesse beim Verein "Die Altstädter e.V."
 
Eintritt frei
Foto © Dietmar Hösel

Ralph Schüller & Band

 

Samstag, 10.9.22, 19 Uhr (open air)

 

Ralph Schüller ist der musikalische Kopf, seine Band das Rückgrat des Musikernetzwerkes der Liedertour.
Die sympathische Combo um Frontmann Ralph Schüller bringt Anfang und Ende, Liebe und Trost, traumhafte Welt- und Sonnenuntergänge, bessere Aussichten und schlechteres Wetter mit einem Augenzwinkern auf die Bühne. SCHÜLLERs CD „Alle guten Geister“ wurde nicht nur für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert; die Fachpresse sieht den uneitlen Musiker zu Recht in der ersten Liga deutschsprachiger Liedermacher. Schüller & Band versprechen freundliche Gesichter: Hier klingt es in eigenen deutschen Liedern südamerikanisch bis skandinavisch, es darf französisch gedacht, russisch gewippt und international geschmunzelt werden!
Das vielköpfige Ensemble der Liedertour ist eine der stilistisch vielseitigsten Bands hierzulande, spielt in unterschiedlichen Besetzungen mit profilierten Interpreten, Liedermachern und Singer/Songwritern wie Jesse Ballard, Manfred Maurenbrecher, Bastian Bandt, Johannes Kirchberg, Sascha Gutzeit, Wolfram Fricke, Erik Beisswenger, Jörg Kokott, Wiglaf Droste und anderen ebenso als Begleitband, wie bei den sommerlichen Festival-Tourneen und dem Leipziger Benefizkonzert für die Kinderhilfe Afghanistan. (Quelle: https://liedertour.de/projekte/schueller/) www.ralph-schueller.de
 
Eintritt 12,- €
Foto © pixabay.com

Herbstputz im Bürgerhaus Altstadt

 

Sonntag, 18.9.22, ab 11 Uhr

 

Heute wird ausgemistet, geputzt und gewienert!
 
Alle Helfer - ob Vereinsmitglied oder nicht - sind Herzlich Willkommen.
 
Für das leibliche Wohl, gute Laune und Musik ist gesorgt.
 
Zum Abschluss wird gegrillt und es gibt das ein oder andere Getränk.
 
 
 
Eintritt frei

 

Foto © Pixabay

Fotoausstellung Hingucken!

 

Viele Menschen nutzen ihre Corona-bedingte freie Zeit für Spaziergänge. Mit mehr Muße kann man dabei so manches entdecken, was bei eiligen Gängen durch die Stadt in normalen Zeiten übersehen wird.

 

Eine fachkundige Jury hatte alle Einsendungen gesichtet, ausgewählt und dabei unter anderem auf Kriterien wie Originalität, Motiv, Wahl des Bildausschnitts und der Perspektive Wert gelegt.

 

Sehen Sie jetzt die besten siebenunddreißig Fotos im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen zu „20 Jahre Die Altstädter e.V.“ in der Ausstellung im Bürgerhaus.

 

Geöffnet: Montag bis Freitag 10 bis 14 Uhr, nach Absprache und an Wochenenden bei Veranstaltungen.

 

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

20 Jahre Die Altstädter e.V.

Foto © Die Altstädter e. V.

"Die Altstädter e.V." seit 2001

 

Es gibt auch mal einen Grund zur Freude! Oder sollten wir sagen Vorfreude?
Wir stehen mitten in den Planungen für das Jahr 2021und ein Datum beschäftigt uns sehr, das ist der 26.10. 2021. An diesem besagten Tag vor 20 Jahren wurde der Verein "Die Altstädter e.V." aus der Wiege gehoben und gegründet.


Wie begeht ein Verein solch einen runden Geburtstag - ein Jubiläumsjahr? Was und wen wollen wir eigentlich feiern? Dass es uns noch gibt? Dass wir durchgehalten haben? Dass wir uns in der Kulturlandschaft der Stadt Brandenburg einen Namen gemacht haben und nicht müde werden, uns immer wieder gute Ideen für die kulturelle Belebung in der Altstadt auszudenken? Ja, schon das alles könnte ein Grund sein mit stolz ein Festjahr auszurufen und jede Woche zu feiern. Machen wir nicht! Wir machen einfach genauso gut weiter wie bisher. Wir wollen genau da anknüpfen wo es im vergangenem Jahr etwas abrupt geendet hat. Kleine, feine und ausgesuchte Konzerte mit dankbarem Publikum und zufriedenen Gastgebern. Hör- und Gaumenfreuden auf dem Hof des Bürgerhauses in Pandemie - geplagten Zeiten.
Wir sind schon ganz in Vorfreude! Wir freuen uns auf eine Jubiläums - Fotoausstellung „Die Altstadt entdecken“ gegen Ende 2021, eine gute Hofsaison im Sommer und dann ist da doch eine kleine Festveranstaltung im Oktober geplant, denn ohne die vielen aktiven Mitglieder, Unterstützer*innen und Fördernde wären wir vielleicht nicht so weit gekommen. Das ist dann auch ein Grund zum Feiern und Danke sagen.

 

Es grüßt sie der Vorstand des Vereins "Die Altstädter e.V."

Unser Vereinsleben in der Altstadt

Fischernetz an der Havel in der Altstadt Brandenburg Bürgerhaus Flair | Foto © Die Altstädter e.V.

Die Altstadt soll durch ihre Lage am Wasser, die liebevoll restaurierten Bürgerhäuser, die schönen Geschäfte und die vielfältige Kultur Touriste*innen, Gäste und Einwohner*innen anziehen und zum Bummeln und Verweilen einladen.

 

Der Verein bemüht sich, den Charme dieses Stadtteils weithin nach außen bekannt zu machen.

 

Wir sind ein offener Verein, der sich über jeden Interessenten an der Vereinsarbeit freut und für neue Mitglieder stets offen ist. Gerade die unterschiedlichen Ansichten der einzelnen Leute im Verein führen oft zu konstruktiven Vorschlägen.

 

 

 

 

 

 

 

2019. Altstädter suchen mit dem Karikaturisten Paul Pribbernow Zeichnungen für die Ausstellung aus. | Foto © Die Altstädter e.V.

Der Verein Die Altstädter e.V. gründete sich am 26.10.2001 und engagiert sich nunmehr 18 Jahren in der historischen Altstadt von Brandenburg an der Havel. Die Mitglieder des Vereins sind eine heterogene Mischung aus Bewohner*innen, Gewerbetreibenden, Akademiker*innen, Arbeiter*innen, Rentner*innen, Künstler*innen und Student*innen, denen an der Belebung unserer schönen Altstadt gelegen ist.
Neben etablierten Festen wie dem Höfefest oder dem Bierfest brüten wir auch immer wieder neue Ideen aus und überraschen uns damit manchmal selbst. Unser Verein befindet sich in einem stetigen Wandel und sein Gesicht hat sich in den Jahren verändert. Lag damals noch der Fokus auf der Historie, so ist der Verein heute ein moderner und lebendiger Organismus, der sich mit dem Bürgerhaus in der Bäckerstraße zum einem der wichtigsten kulturellen Zentren in der Brandenburger Altstadt entwickelt hat. 

Unser Verein lebt von denen, die sich engagieren und aktiv einbringen, mit welchen verrückten Ideen auch immer.

 

 

 

Kampf von gerüsteten und bewaffneten Germanen Kampfgetümmel beim Rolandfest | Foto © Die Altstädter e.V.

Wir feierten letztmalig im Mai 2019 das Rolandspectaculum im Slawendorf. Wir veranstalten nun jährlich das Höfefest und unser beliebtes Bierfest in der Altstadt Brandenburg.

Darüber hinaus führen wir viele Veranstaltungen im Bürgerhaus-Altstadt (Bäckerstraße 14) durch. Diese Veranstaltungen bedürfen einer intensiven Vorbereitung. Dafür suchen wir ständig aktive Mitstreitende, weil dies alles ohne bürgerschaftliches Engagement nicht möglich ist. Schnuppern Sie rein und machen Sie sich ein Bild von uns.

Vielleicht möchten Sie uns dabei unterstützen? Wir würden uns über Ihr Interesse und Ihre Kontaktaufnahme freuen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Altstädter e.V. 2022