UNSER AKTUELLES PROGRAMM

Samstag, 17. August 19, ab 14 Uhr

20. Höfefest in der Altstadt

Hinter den Fassaden der Altstadt verbergen sich häufig gediegene Höfe, die zum Entdecken und Verweilen einladen.

Einmal im Jahr werden diese Höfe zum Festplatz und zum Treffpunkt für alle, die Spaß an Begegnung haben. Die Bewohner verwandeln ihre Innenhöfe in Bühnen, Biergärten, in Cafés, Discos oder Spielplätze.

Am Samstag den 17. August 2018 ab 14 Uhr ist es wieder so weit. Dann wird ein kleines Jubiläum gefeiert. Denn schon zum zwanzigsten Mal öffnen auf Initiative des Vereins „Die Altstädter e.V.“ viele Mietergemeinschaften ihre Tore, stellen die grün-weisse Altstadtfahne auf und präsentieren das, was sie in Eigeninitiative und mit viel Engagement auf die Beine gestellt haben. Das reicht von Kaffee und Kuchen, über Puppenspiel, Kleinkunst und Gesang bis hin zu selbst gebrautem Bier und anderen Köstlichkeiten.

Bild © Die Altstädter / Naghiti

aktuell:

Ausstellung: Paul Pribbernow

„Paul Pribbernow ist ein genauer, stiller, scharfsinniger und guter Zeichner, der das Leben nachzeichnet, die Augen öffnet, das Übersehene und die Übersehenen ins Bild bringt (…)“, das sagt Friedrich Schorlemmer über Paul Pribbernow.

 

Er ist einer von uns, er lebt wie wir, teilt unseren Alltag und ist ein echter Brandenburger. Und gerade darum kennt er unsere Vorlieben und Macken, unsere Schwächen und unseren Humor.

An seinem Küchentisch verarbeitet er seine Eindrücke und Erfahrungen zu Karikaturen – und das bereits seit Jahrzehnten. Schon zu DDR-Zeiten brachte Pribbernow es mit seinen Karikaturen zu einer gewissen Berühmtheit. Regelmäßig erschienen sie im Eulenspiegel, nach der Wende auch im „Spiegel“ und in regionalen und überregionalen Zeitschriften. Das Malen als Handwerk hat er in Wusterwitz gelernt. Das Zeichnen von Karikaturen hat er sich selbst beigebracht. Sie legen den Finger in die Wunden und treffen den Kern, ohne bösartig zu sein. Und deshalb bringt PP, wie er liebevoll genannt wird, uns dazu, über uns selbst zu schmunzeln.

 

Ausstellung vom    21.06.2019 bis 22.09.2019


täglich 10 bis 13 Uhr // Donnerstags 10 bis 17 Uhr // Wochenende 14 bis 17 Uhr

 

Grafik © P. Pribbernow

Freitag, 28. August 19, 17:30 Uhr

HanseTour
durch die Freie Hanse-
und Havelstadt Brandenburg

 

Zu Land und zu Wasser die hansische Vergangenheit unserer Stadt erkunden? Hierzu lässt der zertifizierte Stadtführer, Dr. Christian Heise, den Eldermann Hennig Flatow und die „Freie Hanse- und Havelstadt“ wieder auferstehen.
Eine ganz besondere Stadtführung in historischem Gewand, szenisch-humorvoll auf einzigartige Art und Weise hat Christian Heise hier, im wahrsten Sinne des Wortes, auf Weg und Wasser gebracht.
Erkunden Sie das hansische Brandenburg und erleben Sie, wie Henning von Flatow den Brandenburger Rat zur Räson bringt, der Stadt und den Kirchen Geschenke und enorme Summen stiftet.
Gehen Sie mit ihm an Bord, wenn er sein Schiff mit Brandenburger Tuche, Holz, Wein, Bier und Getreide füllt, die Mühlen abfährt und bedeutende Brandenburger trifft und den Zustand der Flutrinne begutachtet.
Ein Herzliches Willkommen allen Gästen von acht bis achtzig - zu Land und zu Wasser!

Anmeldung zu den Führungen:
Telefon:    0157-33530372
Mail:    kontor@hanse-crew.de
Termine:    23.08 / 30.08 / 13.09 / 27.09  jeweils 17:30 bis 19:30
Treffpunkt:    Hanse Kontor, Hauptstrasse 70, (Jahrtausendbrücke)
Preis:    Erwachsene 17,- € / Kinder ab 8 Jahre 7,- €

Foto © Schütz

Donnerstag, 29. August 19, 19 Uhr

Mit Literatur um die Welt: Spanien

„La vida es sueño“, „das Leben ist Traum“, mögen manche der vielen  Spanienreisenden gedacht haben, die sich an Spaniens Stränden vom Alltagsstress erholt haben, sich in den Städten von Architektur und Geschichte, in den Museen von Malerei haben beeindrucken lassen.

Traditionsreich und vielfältig ist auch die spanische Literatur von Lope de Vega und Cervantes über Garcia Lorca und Jorge Semprun bis hin zu den großen Namen der Gegenwart wie Camilo José Cela, Rafael Chirbes oder Almudena Grandes.

Der Hispanist Prof. Dr. Dieter Ingenschay führt uns durch die spanische Literaturlandschaft. Seinen Schwerpunkt legt er auf die Literatur der Gegenwart, insbesondere auf die literarische Verarbeitung der Franco-Diktatur. Er erzählt von den Büchern und von den Schriftstellern, von denen er viele persönlich kennengelernt hat.

Foto © pixabay.de

Samstag, 31. August 19, 19 Uhr

Kubanische Nacht mit "Cuba Feeling" (live), Salsa-Party und original kubanisches Schwein vom Spieß

Cuba Feeling heißt die Band von der beliebten Karibikinsel und dieser Name ist Programm. Klanggewordene kubanische Lebensfreude erwartet das Publikum bei diesem Konzert. Von Salsa, Son bis hin zu Reggaeton bringen sie die populäre Musik Cubas in die Altstadt Brandenburgs.

Der Sommer in Brandenburg ist an sich schon eine heiße Nummer, aber manchmal sehnen wir uns nach ein bisschen mehr Strandfeeling. Zumindest heute könnt ihr euch wie auf Cuba fühlen. Cuba Feeling verwandelt den Hof im Bürgerhaus in ein kleines Exil. Mit der richtigen Musik, frischen Mojitos und Cuba Libres und Salsamusik fühlt es sich tatsächlich eher nach Cuba als nach Brandennburg an der Havel an.

René aus Cuba bereitet uns Schwein am Spieß auf original cubanische Art zu!

Im Anschluss gibt es eine Salsa-Party im kleinen Saal des Bürgerhauses bei der die Gäste bis in die Nacht hinein tanzen können.

Bei gutem Wetter open air!

Eintritt: 10,- €

 

Foto © Schütz

Samstag, 7. September 19, 12 Uhr

Zweites Bierfest

Nach dem großen Zuspruch im Jahr 2018 wollen wir unser Bierfest zu einer kleinen Tradition werden lassen und präsentieren auch in diesem Jahr wieder Selbstgebrautes auf unserem Hof in der Bäckerstraße.

Bier brauen – eine alte Handwerkstradition- erfährt zur
Zeit eine Wiedergeburt im Privaten, in Vereinen und durch Gründung kleiner Brauereien. Wir, die Altstädter
e.V. brauen seit Jahren in unserer Braustube etwas andere Biere. Aus vielen Gesprächen mit Interessierten wissen wir, dass es auch wieder sehr viele Hausbrauer für den Eigenbedarf gibt. Wir möchten alle Hobby-brauer hiermit zu unserem zweiten, gemeinsamen Bierfest aufrufen! Ein jeder soll kommen, sein selbst Gebrautes einem größeren Publikum vorzustellen - nebst Verkostung (0,1l) auch im Ausschank (0,3l). Dabei kann gefachsimpelt und genossen werden.

Auf zum 2. Bierfest in der Altstadt auf dem Hof in der
Bäckerstraße 14. Bitte sprecht uns an, wie freuen uns über jeden Interessenten! Es werden keinerlei Gebühren erhoben, nur aktive Mitarbeit beim Auf-und Abbau
sind selbstverständliche Voraussetzungen. Bitte meldet Euch! Wir, die Braugruppe der Altstädter e.V. würden uns freuen.

 

Foto © pixabay.com

Donnerstag, 12. September 19, 19 Uhr

Das Bauhaus - Hundert Jahre später

Hundert Jahre sind seit der Gründung des Bauhauses in Weimar vergangen. Obwohl die Schule um Walter Gropius bereits nach vierzehn Jahren schließen musste, wirken ihre Formen und Konzepte bis heute nach und prägen in vielen Bereichen unsere Lebenswelt. Und das gilt nicht nur für Deutschland, sondern weltweit.
Unser Referent Max Welch Guerra, 1956 in Santiago de Chile geboren, ist seit 2003 Professor für Raumplanung und Raumforschung an der Fakultät Architektur und Urbanistik der Bauhaus-Universität Weimar und wurde im Juli 2013 zum Direktor des Bauhaus-Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung gewählt. Zuvor hatte er den Walter-Gropius-Lehrstuhl an der Universität von Buenos Aires inne. Durch viele Gastdozenturen und internationale Kooperationen hat er tiefe Einblicke in die Rezeption, Wirkung und Weiterentwicklung des Bauhauses in der Welt. In seinem Vortrag zeigt er, welche Bedeutung das Bauhaus auch heute hat.

 

Foto © pixabay.com

Samstag, 14. September 19, 11 Uhr

FrauenKleiderMarkt

Wer hat nicht ab und zu Lust auf ein neues Kleidungsstück, ein schickes Accessoire oder gediegenen Modeschmuck. All das findet sich beim Frauenkleidermarkt, der inzwischen zu einer Brandenburger Institution jeweils im Frühjahr und im Herbst geworden ist.

Das Tuch, der Wintermantel, die Ohrringe, die den einen nicht mehr gefallen, mögen genau die Liebhaberstücke sein, nach denen andere schon lange suchen. Zeit zum Stöbern, ein guter Blick und etwas Verhandlungsgeschick reichen aus, um ein gutes Schnäppchen zu machen. Deshalb ist der Frauenkleidermarkt der „Altstädter“ für alle, die gut erhaltene Kleidung kaufen oder verkaufen wollen, ein Muss.  Wenn das Stöbern, Kaufen und Verkaufen zu anstrengend wird, dann kann man bei einem Glas Sekt, bei Kaffee und Kuchen verschnaufen und fachsimpeln.  Und selbstverständlich sind auch Männer herzlichst willkommen.

Anmeldungen: frauenkleidermarkt@diealtstaedter.de

 

Foto © pixabay.com

Donnerstag, 19. September 19, 17 Uhr

Leserausch & Büchertausch

Einmal im Monat treffen sich im Bürgerhaus Altstadt literaturbegeisterte Menschen aus Brandenburg, erzählen von den Büchern, die sie in letzter Zeit gelesen haben, sprechen in gemütlicher Runde über Gelesenes und tauschen Bücher untereinander aus.

Schwerpunkt der Treffen ist das Gespräch über jeweils ein Buch, das alle kennen. Bei jedem Treffen wird festgelegt, welches Buch beim nächsten Mal im Mittelpunkt stehen soll. Die Palette reicht dabei von Regina Scheers „Machandel“ über Balzacs „Vater Goriot“ bis hin zu aktuellen Neuerscheinungen wie Dörte Hansens „Mittagsstunde“ oder Christoph Heins“ Verwirrnis“.

Der Lesekreis bei den Altstädtern freut sich über neue junge und alte Literaturfreunde. Informationen können auch über kontakt@diealtstaedter.de oder telefonisch abgefragt werden.

weitere Termine:    
jeweils am Donnerstag ab 17.00 Uhr
17. Oktober; 14. November; 12. Dezember

 

Foto © pixabay.com

Samstag, 28. September 19, 11 Uhr

Geführte RadTouren "Von Kennern für Entdecker"

Sie möchten mit Ihrem Rad die Umgebung von Brandenburg (neu) entdecken? Von familienfreundlich bis sportlich können Sie sich jetzt auf geführte Radtouren freuen! Ob mit geschichtlichem oder naturbezogenem Schwerpunkt oder auch abhängig von der körperlichen Fitness werden die Routen für Sie individuell ausgewählt.

Vom Bürgerhaus der Altstadt geht es nach einem kleinen Radcheck und Tourenplanung los. Die Radführer sind Leute, die selbst seit Jahren mit dem Rad in und um Brandenburg unterwegs sind und dabei so einige Highlights entdeckt haben. Sie zeigen Ihnen schöne und überraschende Orte, die man mit dem Auto kaum erreicht. Ab fünf Personen organisieren wir gerne auch ein Picknick oder ein „Zielbier“.

Anmeldungen im Bürgerhaus Altstadt,
Telefon 03381-269114 oder 0178-8092670

weiterer Termin:    12.10. (und nach Absprache)

 

Foto © T. Pötsch

4. bis 6. Oktober 19

Kleinkunstfestival hEimWeRTs

„Platz nehmen“ ist das Motto des diesjährigen Brandenburger Kleinkunstfestivals „hEimWeRTs“. Heimische Kunst- und Kulturschaffende nehmen Platz und Raum für ihre vielfältigen Darbietungen ein. Einer der Schauplätze wird wieder das Bürgerhaus in der Altstadt sein.

 

Freitag, 4.10.
18.00–21.00 Bildende Kunst, Raffdolls (Fotos) und nicht Alltägliches
19.30 Levin Strehlow - Hinter dem Meer
19.30–21.00 Vaudeville-Theater - Ein KWADL Abend mit Anna & Kurt
Samstag, 5.10
10.00–22.00 Bildende Kunst, Raffdolls (Fotos) und nicht Alltägliches
10.00–16.00 Trödelmarkt-  Infos: www.brandenburg-altstadt.de
17.00–18.00 Reinhard Reichstein - Das Kaffeehaus – eine Liebe in BRB
18.00–20.00  .gefühlTeinblick. -  Das Freie Schauspiel-Duo aus Berlin
21.00–22.30 Günther Stolarz - Freude
Sonntag, 6.10.    
15.00–18.00 Bildende Kunst, Raffdolls (Fotos) und nicht Alltägliches
15.00–16.00 Théâtre Au fil des nuages - Gesang und Schauspiel
16.30–17.30 MaTara - Zeit für Dich!

 

Foto © Raffdolls

Engagiert für die älteste Stadt          im Land Brandenburg                     und deren Stadtteil Altstadt

Das Altstädtischen Rathaus um 1890 Das Altstädtische Rathaus um 1890

Wußten Sie, dass die älteste Stadt im Land Brandenburg einst als Doppelstadt entstand?  Die heutigen Stadtteile der Stadt Brandenburg an der Havel, die Altstadt bzw. die Neustadt, waren einst zwei selbständige Städte, deren Gründungen nur 26 Jahre auseinander liegen.

Auch wenn die Altstadt der ältere Teil der Stadt ist, stand sie lange im Schatten der Neustadt, die verkehrsgünstiger gelegen eine höhere wirtschaftliche Prosperität hatte. Langsam aber wandelt sich das Bild. Die Altstadt ist wegen ihres besonderen historischen Flairs ein sehr beliebter Wohnstandort und auch die Gastronomie blüht langsam wieder auf. Um die Altstadt Brandenburg auch kulturell zu entwickeln, immer nah an der Bedeutung des Ortes mit seiner Geschichte, darum bemüht sich der gemeinnützige Verein "Die Altstädter e.V."

Mehr zur Altstadt Brandenburg

Vereinsleben in der Altstadt Brandenburgs

Mitglieder des Vereins sind interessierte Einwohner, Gewerbetreibende, Dienstleister und Firmen, denen die kulturelle Entwicklung der Brandenburger Altstadt sehr am Herzen liegt.

Einmal im Monat treffen sich die Mitglieder und interessierte Gäste und besprechen bestimmte Themen, die das Leben in der Altstadt betreffen.

So gab es bereits Gespräche zu den Themen Bau, Verkehr, Märkte, Feste und Geschichte. Es geht dem Verein in erster Linie um die zukünftige kulturelle Entwicklung in diesem Stadtteil.

Gemeinsam wird geplant und diskutiert, wie das Leben in der Altstadt für alle angenehmer und attraktiver werden kann. In Arbeitsgruppen innerhalb des Vereins werden bestimmte Projekte vorbereitet, organisiert und durchgeführt, z.B. das Rolandspectaculum oder das Höfefest.

Kampf von gerüsteten und bewaffneten Germanen Germanen im Kampfgetümmel

Wir veranstalten jährlich im Mai das Rolandspectaculum im Slawendorf und im August das Höfefest in der Altstadt Brandenburg.

 

Darüber hinaus führen wir viele Veranstaltungen im Bürgerhaus-Altstadt (Bäckerstraße 14) durch. Diese Veranstaltungen bedürfen einer intensiven Vorbereitung. Dafür suchen wir ständig aktive Mitstreiter, weil dies alles ohne bürgerschaftliches Engagement nicht möglich ist. Schnuppern Sie rein und machen Sie sich ein Bild von uns.

 

Vielleicht möchten Sie uns dabei unterstützen? Wir würden uns über Ihr Interesse und Ihre Kontaktaufnahme freuen!

Fischernetz an der Havel in der Altstadt Brandenburg Fischernetz am der Wassertorpromenade

Die Altstadt soll durch ihre Lage am Wasser, die liebevoll restaurierten Bürgerhäuser, die schönen Geschäfte und die vielfältige Kultur Touristen, Gäste und Einwohner anziehen und zum Bummeln und Verweilen einladen.

Der Verein bemüht sich, den Charme dieses Stadtteils weithin nach außen bekannt zu machen.

Wir sind noch ein junger Verein, der sich über jeden Interessenten an der Vereinsarbeit freut und für neue Mitglieder stets offen ist. Gerade die unterschiedlichen Ansichten der einzelnen Leute im Verein führen oft zu konstruktiven Vorschlägen.

Wir sind eine engagierte Gemeinschaft, die Ihre Aufgaben mit dem nötigen Ernst durchführt und dennoch viel Spaß dabei hat. Tradition und Moderne stehen bei uns im Einklang - wir freuen uns über Interesse aus jeder Generation und jedem gesellschaftlichen Bereich. 

Lernen Sie uns kennen, knüpfen Sie Bekanntschaften und füllen Sie Ihre Freizeit mit Freude und Spass. 

Wir treffen uns regelmäßig, in der Regel einmal monatlich, im Bürgerhaus-Altstadt. Die Termine finden Sie unter Vereinstermine. Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

Darüberhinaus findet jeden Monat mindestens eine weitere Veranstaltung der Altstädter statt.

So finden Sie uns mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

VBB fahrinfo - Link (mit Vorbelegung)

 Anschrift:

Die Altstädter e.V.

Bürgerhaus Altstadt
Bäckerstr. 14
14770 Brandenburg an der Havel
Telefon: 03381-269114

Mobil: 0152-34287053

info@brandenburg-altstadt.de

Unsere Öffnungszeiten

Die Unterstützung durch MAE-Kräfte ist mittlerweile recht eingeschränkt, somit müssen wir unsere regelmäßigen Öffnungszeiten einschränken:

Montag - Freitag:
10:00 - 13:00 Uhr

 

Führungen außerhalb der Öffnungszeiten können auf Anfrage organisiert werden.

Melden Sie sich bitte telefonisch unter: 03381 . 269114
01523 4287053

oder per email über unser Kontaktformular unter Kontakte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Altstädter e.V. 2015